Hier bei "Doodles of Windrunner" werden Multigen Australian Labradoodle und auch Australian Labradoodle liebe- und verantwortungsvoll aufgezogen.  

Diese familienbezogenen Hunde eignen sich nicht dazu, im Zwinger gehalten zu werden. Sie brauchen am besten eine eigene Familie, in der sie die "Nummer Eins" sein dürfen.  

Aus diesem Grund haben wir uns für das Guardian Home Programm entschieden, um unseren Zuchthunden diese Möglichkeit zu geben.  

Sie können uns bei diesem Vorhaben helfen..

Vorteile für die Guardian Homes?

- Zuchthunde für Guardian Homes haben Vorrang auf der       Warteliste.

- Wird der Hund zur Zucht nicht zugelassen, erlischt der Vertrag.

-  Finanzielle Entschädigung.

- Sie dürfen Ihre Hündin und ihre Welpen bei dieser wundervollen Zeit begleiten. Sie dürfen uns 1-2 mal in der Woche besuchen und ab der 3. Lebenswoche der Welpen, dürfen Sie Ihre Hündin für kurze Spaziergänge abholen. 

Das Guardian Home Programm

Wie funktioniert das Guardian Home Programm?

Created with Sketch.

Sie bekommen von uns einen Zuchtanwärter, das bedeutet einen potentiellen Zuchthund.

Der Welpe bleibt bei der Guardian Home Familie für sein ganzes Leben als Familienmitglied. 

Voraussetzungen:

 - Sie wohnen nicht weiter als 45 Minuten entfernt von uns (59379 Selm).

- Die Hündin oder der Rüde kommen von Zeit zu Zeit zu Besuch und für die Gesundheitsuntersuchungen zu uns.

- Sie sind einverstanden positive Trainingsmethoden bei der Erziehung einzusetzen.

Sind Sie der Welpen-Besitzer?

Created with Sketch.

Ja!! Sie sind der Besitzer, wir sind die Eigentümer.

Nach dem die festgelegte Anzahl an Würfen und/oder Belegungen erreicht sind, werden Ihnen die Rechte als Besitzer des Hundes vollständig übertragen (Vertrag mit Zuchtverbotsklausel) und Sie bekommen Ihre Kaution zurück.

Welche Kosten übernehmen Sie?

Created with Sketch.

Wir übernehmen alle Kosten, die im Zusammenhang mit der Zucht anstehen. 

Sie übernehmen die Kosten, die Sie auch für ein Haustier übernommen hätten (bspw. Fütterung, normale Tierarztkosten, etc.). 


Wann und wie häufig kommt die Hündin oder der Rüde zur Zuchtstätte zweck Zuchtvorhaben zurück? 

Created with Sketch.

Bei einer Hündin werden zwischen 1 bis 2 Würfe im Leben geplant.  Wie häufig sie im Endeffekt eingesetzt wird, hängt davon ab, wie ihre Gesundheit und ihr Charakter ist und, ob sich die Hündin als Mama eignet. 

Sie kommt zwei Mal im Jahr zu uns:  einmal für die Belegung und dann ca. eine Woche vor der Entbindung und bleibt bei uns für ca. 8 Wochen, um die Welpen zu bekommen und sie aufzuziehen. 

Bei einem Rüden wird die Anzahl der Belegungen auf X-Mal pro Jahr und bis zum 6. Lebensjahr begrenzt. Ob ein Rüde für die Zucht eingesetzt wird, hängt von den Gesundheitstests und seinem Charakter ab.


Falls Sie Interesse an einen Doodle of Windrunner haben und Sie uns gleichzeitig helfen wollen gesunde, glückliche Doodles verantwortungsvoll zu züchten, kontaktieren Sie mich bitte.  Ich kann Ihnen mehr darüber erzählen.